Familienpolitik

Gerade das letzte Jahr zeigte, wie wichtig Familie und der familiäre Zusammenhalt ist. Familie ist nicht nur Mama, Papa und Kind, sondern auch die Beziehung gleichgeschlechtlicher Partner, die Pflege von Familienangehörigen und der Schutz unserer Kinder. Diese Vielfalt familiären Konstellationen wächst und auch die Bedürfnisse alle ändern sich. Die Familienpolitik ist heute ein zentraler Bestandteil der Gesellschaft.

In unserem Politikfeld Familie, möchten wir ein Überblick geben, welche familienpolitischen Ziele von welchen Parteien umgesetzt werden wollen. Dabei beschränken wir uns auf die sechs größten Parteien, die die Bundestagswahl bestimmen werden.

Dazu haben wir verschiedene Politiker, der sechs Parteien, zu einer Podcast Aufnahme eingeladen, um durch 5 schnelle Fragen das Wahlprogramm kennenzulernen. Nicht alle Parteien konnten Zeit finden, weshalb nur einige Podcast Aufnahmen vorhanden sind.

Wir hoffen, dass Ihnen und euch diese Website hilft, einen Überblick über das Politikfeld Familie zu bekommen.

Union
  • Zeit füreinander
  • mehr finanzielle Spielräume
  • Aufstieg durch Bildung
  • voller Grundfreibetrag für Kinder
  • verpflichtende Sprachförderung in Kitas und Vorschulen
  • Gleichberechtigung
Podcast mit Antje Tillmann von der CDU
Bündnis Grünen
  • Kinderrechte ins Grundgesetz
  • Kindergrundsicherrung
  • Bundesinklusionsgesetz
  • Kinderzeit Plus
  • Alleinerziehenden Rücken stärken
  • Absicherrung für alle Familienformen
SPD
  • 4- Säulen Modell für mehr Familienzeit
  • Kindergrundsicherung
  • Kinderrechte und Kindeswohl in Grundgesetz aufnehmen
  • Ganztagsangebote für alle Kinder zugänglich
  • Bundesinitiative „Chancengleichheit“ in der Bildung
  • sicheres Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen unterstützen
  • gleiche Entwicklungschancen für alle
Die Linke
  • Kinderarmut vermeiden
  • Kindergrundsicherung verbessern
  • Alleinerziehende stärken
  • soziale/ öffentliche Dienstleistungen ausbauen
  • soziale Sicherung einführen
  • Familie und Beruf vereinbaren
FDP
  • modernes Sorge-, Adoptions-, Reproduktions-, Abtreibungsrecht
  • Kinderchancengeld einführen
  • Elterngeld anpassen
  • Freibeträge für Familien und Alleinerziehende erhöhen
  • Verantwortungsgemeinschaft neben der Ehe einführen
  • Wechselmodell für Familien
  • Mehrelternschaft rechtlich anerkennen
AfD
  • Wiederherstellung des besonderen Schutzes der Familie
  • Betreuungsgeld für ersten 3 Lebensjahre
  • Kinderfreundliche Gesellschaft
  • 3-Kind Familie
  • Abtreibungen müssen Ausnahme bleiben
  • Kitas und Schulen von Angst und Hysterie freizuhalten
  • Menschliche Spezies besteht aus zwei Geschlechtern
Un
ion
G
r
üne
SPDLinkeFDPA
FD
Ist der Staat verantwortlich oder liegt es in der Verantwortung der Bürger*innen?StaatStaatStaatStaatStaatStaat
Gemeinsamkeiten, Unterschiede, AlleinstellungsmerkmaleElterngeld: wenn Vater und Mutter Elternzeit nehmen: 16 Monate

Kinderkrankengeld: 20 Tage pro Kind, Jahr und Elternteil
Bei mehr als 2 Kindern: 90 Tage pro Paar oder Alleinerziehenden

Schulen: Schulen modernisieren und digitale Bildung anpacken
Schulen in sozial schwierigen Lagen stärken
Elterngeld: 24 Monate (pro Elternteil: 8 Monate; weitere 8 können flexibel aufgeteilt werden)
Alter erhöhen auf 14 Jahre

Kinderkrankengeld: 15 Tage im Jahr pro Kind und Elternteil (Alleinerziehende 30 Tage)

Schulen:
Mitmach- und Medienkompetenz sowie polt. Bildung konzeptionell und finanziell unterstützen
Digitale Bildung ausbauen
Elterngeld:
10 Monate

Kindergeld:
Basisbetrag monatlich 250€
Elterngeld:
12 Monate pro Elternteil (24 Monate für Alleinerziehende)
Für Männer zusätzlich 1 Monat Elterngeld wenn sie mind. 1/3 Elternzeit übernehmen
Bei geteilter Elternzeit, erhalten beide 1 Extramonat

Kinder-kranken-geld:
dauer-hafte Verlänger-ung gefordert
Elterngeld: entbüro-kratisieren, digitalisieren; Partner-schafts-bonus flexibilisieren

Kinder-chancen-geld: Grund-betrag, Flexi-betrag, nicht materielles Chancen-paket
Elterngeld:
für die ersten 3 Lebensjahre, angepasst an den durch-schnitt-lichen Nettolohn der letzten 3 Jahre

Schulen:
Schulen von Angst und Hysterie freihalten

Corona:
kein Tragen von Masken in Schulen, Kitas und Horten
Ist der Stil eher argumentierend oder eher postulierend/fordernd?argumentierendargumentierend argumentierendargumentierendfordernd fordernd
Was ist die zentrale Botschaft, was soll sich vor allem ändern?– Zeit füreinander
– Sicherheit
– finanzielle Spielräume
– gute Schulen und Kitas
– Kindeswohl = mehr Gewicht bei staatl. Entscheidungen
– kein Kind in Armut
– mehr Zeit für Familien
– Entschei-dungen für Familien und Kinder treffen –> diese unterstüt-zen/ fördern
– Vier- Säulen- Modell für mehr Familien-zeit
– digitale Sicherheit für Kinder/ Jugendliche
Kinder/ Jugendliche/ Familien mehr unterstützen (gerade finanziell)-moderene Familien-formen unterstützen und fördern
-finanzielle Unterstützung
-Umsetzung eines modernen Sorge-, Adoptions- und Reproduktionsrechts
– Wiederherstellung des besonderen Schutzes der Familie
– kinderfreundliche Gesellschaft = Staatsziel
Ist es eher ein Regierungs- und Protestprogramm?RegierungsprogrammRegierungsprogrammRegierungsprogrammProtestprogrammRegierungsprogrammProtestprogramm
Verfolgen die Maßnahmen eine eher integrierende oder polarisierende Wirkung?integrierende Wirkung; auch Kinder/ Jugendliche sollen Chancen bekommen mitzube-stimmenpolari-sierendpolari-sierendpolari-sierend
Besteht in dem Politikfeld eine einheitliche Position oder ist es selbst in der Partei
umstritten?
Uneinig bei der Mütterrenteeinheitliche Zieleeinheitliche Zieleeinheitliche Zieleeinheitliche Ziele einheitliche Ziele
Wie unterscheiden sich die Forderungen zu den Wahlprogrammen der letzten Jahre?Betreuungsgeld und Krankentage: angepasst an aktuelle Lage

Digitale Bildung noch mehr stärken
Betreuungsgeld und Krankentage: angepasst an aktuelle Lage

– durch Corona Pandemie sollen Familien mehr Zeit füreinander bekommen –> 4 Säulenmodell für mehr Familienzeit eingeführt– Kinderkranktage anpassen
– Arbeitszeitmodelle einführen
– Elterngeld, Freibeträge für Alleinerziehende/ Familien und Kinderchancengeld werden angepasst

Schaut doch gerne auch, auf unserem Instagram Account vorbei !

https://www.instagram.com/wirhabendiewahl2021/

Diese Seite wurde von Alexandra Püttmann und Lena Wohl erstellt. Alle Informationen wurden den vorliegenden Wahlprogrammen der Parteien aus dem Jahr 2021 entnommen.
Wollt ihr mit uns gemeinsam diskutieren? Was haltet ihr von den familienpolitischen Vorhaben der Parteien? Schreibt doch gern etwas in die Kommentare.

  1. Vielen Dank für dein tolles Feedback und liebe Grüße zurück

  2. Eine tolle Seite, um sich umfassend über die Themen zu informieren! Besonders begeistert hat mich, dass junge Studierende heutzutage noch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.